Angewandte Therapien



Sprechstunde nach Vereinbarung
Elke Vossen
Auf dem Rott 38
41564 Kaarst - Vorst
 
Tel: 0 21 31 - 88 66 07
Mobil: 01 70 - 3 68 27 86

TCM (Traditionelle chinesische Medizin)

Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf 5 Säulen; Akupunktur, Tuina (Schröpfen, Gua Sha), Qi Gong, Ernährungslehre und Kräutermedizin.
Die TCM greift auf das Erfahrungswissen der letzten 2.000 Jahre zurück und kann daher als evidenzbasierte Medizin betrachtet werden. Die Wirkung der chinesischen Heilkunde ist nach Aussage einiger wissenschaftlicher Studien der „westlichen“ Medizin teilweise sogar überlegen. Ihre Theorien basieren auf dem Konzept von Yin und Yang. Yin und Yang sind untrennbar miteinander verbunden, bringen sich gegenseitig hervor und gehen ineinander über. Die Lebensenergie (Qi) zirkuliert in bestimmten Leit-bahnen, den Meridianen, durch unseren gesamten Körper. Fließt das Qi gleichmäßig und in ausreichender Menge, sind Yin und Yang im Gleichgewicht. Wird der freie Fluss gestört, entsteht ein Ungleichgewicht und Krankheiten können durch „äußere pathogene Faktoren“ wie Wind, Kälte, Hitze, Feuer, Feuchtigkeit und Trockenheit entstehen. Trauer, Wut, Ärger, Sorgen und Angst zählen zu den „inneren pathogenen Faktoren“ und können die Balance zwischen Yin und Yang ebenfalls beeinträchtigen. Ziel der TCM-Behandlung ist es die Ordnung und die Harmonie von Yin und Yang widerherzustellen, um so die Selbstheilungskräfte des Köpers zu aktivieren. Körper, Geist und Seele sind aus chinesischer Sicht untrennbar miteinander verbunden. Ganz selbstverständlich sind somit bei jedem Krankheitsbild diese drei Aspekte des Menschen integriert und werden in die Behandlung mit einbezogen. Diese über Jahrtausende gesammelten Erfahrungen der chinesischen Medizin werden ständig weiterentwickelt, um Krankheiten zu lindern, zu heilen und auch vorzubeugen. Alle Behandlungsmethoden der chinesischen Medizin haben das Ziel, den Fluss des Qi zu harmonisieren und Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Indikation

主治疑难杂症

Die(TCM) kommt in der Regel für alle chronischen und akuten Erkrankungen zum Einsatz.
Im Folgenden werden Beipiel-Indikationen genannt:


• Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates im chronischen Stadium.
• Arthrosen (Handgelenke, Fingergelenke, Kniegelenke, Hüftgelenke, Wirbelsäule etc.)
• Arthritis
• Muskuläre Verspannungen (Hals, Arm, Schulter, untere Extremitäten: z.B. Bein)
• Chronische Lähmung
• Chronische Gelenkentzündung
• Tennisellenbogen
• Bandscheibenvorfall
• Allergie
• Sinusitis
• Bronchitis
• Grippale Infekte
• Asthma Bronchiale
• Augenkrankheit
• Kopfschmerzen
• Migräne
• Tinnitus
• Mittelohrentzündung
• Nervosität, Unruhezustände
• Chronische Atemwegserkrankung
• Herz- und Kreislaufstörung
• Diabetis Mellitus
• Verdauungstraktstörung (z.B. Magenschmerzen)
• Nieren- und Harnapparatstörung
• Gürtelrosen
• Fascialisparese / Gesichtslähmung
• Trigeminusneuralgie
• Halbseitige Parese
• Multiple Sklerose (MS)
• Neuralgie
• Zahnfleischentzündung nach operativen Eingriffen
• Übelkeit nach Operationen, Chemotherapie oder in der Schwanger-schaft
• Gynäkologische Erkrankungen
• Menstruationsstörung
• Hauterkrankung
• Autoimmunkrankheit
• Rheumaerkrankung


Außerdem werden folgenden körperlichen und seelischen Erkrankungen mit Akupunktur behandelt:

• Rauchentwöhnung
• Über- und Untergewicht
• Depression
• Alkoholentwöhnung

Mitglied im Berufs- und Fachverband “freie Heilpraktiker e. V.”